STRIVE –  Ausbildung im eSport, nicht nur zocken!

Nachdem wir mit vielen Spielern gesprochen haben, wurde uns bewusst, dass sich immer mehr junge Menschen vorstellen können, ihre individuellen Berufswünsche mit dem eSport in Verbindung zu bringen. Ob aus Leidenschaft, Talent, neuen Möglichkeiten oder weil es einfach “anders” ist – wir haben genau zugehört.

Die drei Säulen von STRIVE:

  1. Echte Ausbildungen ohne durch zu enge Spezialisierungen die Verbindung zu anderen Berufen zu verlieren. (Der eSport braucht ebenso “Eventmanager” wie die Musikindustrie.)
  2. Das stetige weiterentwickeln der Ausbildungsinhalte und die transparente Weitergabe von Wissen, angepasst an die Geschwindigkeit des World Wide Webs. (Kooperationen mit Universitäten, moderne Systeme, anerkannte Praktikumsangebote und Wissensvermittlung über Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen)
  3. Förderung des Standorts Deutschland im internationalen eSport, sowie die Förderung und der Ausbau des eSport Arbeitsmarkts in Deutschland. (Spielerverträge auch für Nachwuchsspieler, Analysten, Trainer und Teammanager, sowie faire, leistungsgerechte Vergütungen).

Viele von euch haben uns gefragt, was man in unseren Ausbildungen lernen kann.

Hier ein kleiner Einblick in die Ausbildungsordnung für die Zertifizierung zum “Trainer S” von STRIVE:

Fragen, welche die Ausbildungsordnung beantwortet:

 Wie bekomme ich einen Ausbildungsplatz?

 Welche Zugangsvoraussetzungen muss ich erfüllen?

 Was sind die Ziele der Ausbildungen?

 Welche Inhalte erwarten mich bei den Modulen?

Auszug:

Das Aus-, Fort- und Weiterbildungskonzept von STRIVE sieht vor, dass deutsche eSport Vereine und Unternehmen für ihre Mitglieder einheitlich geregelte Bildungsmaßnahmen beanspruchen können. Jeder eSport Interessent, unabhängig von Alter und Geschlecht, soll im eSport professionelle Strukturen und ein familiäres Miteinander erleben sowie vorfinden können.

Download Ausbildungsordnung
Download Zulassung-Durchfuehrung-Pruefungsordnung

Welche Vorteile hat eine 3 monatige Ausbildung für mich?

Zunächst erhältst du auf Wunsch für jeden Kurs den du während deiner Ausbildungszeit absolvierst eine Teilnahmebescheinigung, die bestätigt, dass du das erlernte Wissen auch anwenden kannst. Im Vergleich zur Seminar- und Webinar-Ausbildung lernst du durch tägliche Praxis den Umgang mit Teams und einzelnen Spielern. Du unterstützt dein Team mental und hilfst ihm, motiviert an seinen individuellen Zielen zu arbeiten. Dein Spielerisches Know-How teilst du mit deinem Team und deinen Kollegen.

Die einzelnen Module bauen aufeinander auf und bieten dir zusätzlich genug Gesprächsstoff für den fachlichen Austausch unter Kollegen.

Bestehst du am Ende deiner Ausbildung die Abschlussprüfung, erhältst du ein STRIVE Zertifikat, welches es dir erlaubt, unser Qualitätssiegel zu tragen – selbst wenn du nicht mehr bei uns bist!

Jeder STRIVE Trainer, Analyst oder Teammanager erhält zudem einen 5 Monatigen Vertrag, welcher ihm innerhalb dieser Zeit eine regelmäßige und strukturierte Ausbildung garantiert und ihm sowohl Praxis als auch Theoriewissen vermittelt. Mit dem Erhalt des Zertifikats “Trainer S” bist du zudem berechtigt, deine Kompetenzen auch außerhalb von Tribunal eSports über unsere STRIVE Plattform anzubieten.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dich während deiner Zeit bei uns stets weiterzubilden und so innerhalb von Tribunal verschiedene Positionen zu begleiten. Wir fördern dich mit einer Teilkostenübernahme für Erste Hilfe-Kurse und externe Weiterbildungsmaßnahmen, sollten diese notwendig sein.

Gerne bieten wir dir darüber hinaus die Möglichkeit, ein anerkanntes Schul-, Studiums- oder Orientierungspraktikum bei uns zu absolvieren.

Das Beste daran: Die erlernten Inhalte sind auch in verwandten Wirtschaftszweigen und Unternehmen von Nutzen und können somit in deinen Lebenslauf aufgenommen werden.

Wir sind ein Verein und benötigen Trainer, Analysten oder Teammanager! Kann uns STRIVE behilflich sein?

Da wir den Arbeitsmarkt eSport in Deutschland fördern möchten, gibt es die Möglichkeit, direkt Trainer, Analysten, Teammanager und Nachwuchsspieler von STRIVE zu beziehen oder diese gezielt zu fördern und nach erfolgreicher Ausbildung zu übernehmen. Anfragen hierzu können jederzeit via E-Mail an folgende Adresse gesendet werden: stefanopitz@tribunal-esports.de

#STRIVE #TE