Um 19 Uhr startete Tribunal die offizielle Coaching Plattform des STRIVE Ausbildungsprogramms. Ab sofort können interessierte und qualifizierte League of Legends Coaches ihre Dienste auf der Seite anbieten oder sich für das STRIVE Programm bewerben. Spieler oder Teams, welche die Dienste eines Trainers in Anspruch nehmen wollen, können dies über das Buchungssystem des Onlineshops tun.

Die Coaching Plattform ermöglicht es den STRIVE Absolventen, aber auch erfahrenen Coaches ohne Ausbildung, ihre Dienste offiziell an externe Kunden anzubieten. In einem offenen und transparenten Umfeld wollen wir die Möglichkeit geben, die erlangten Fähigkeiten gewinnbringend zu nutzen. Dadurch können sowohl aufstrebende Teams, als auch ambitionierte Spieler gezielt betreut werden, um die bestmögliche Entwicklung zu gewährleisten.

STRIVE ist ein innovatives Ausbildungsprogramm, welches eine allgemeine Trainerausbildung mit Erkenntnissen aus jahrelanger eSport-Arbeit verbindet. In dem dreimonatigen Kurs werden durch professionelle Ausbilder alle Grundlagen für eine erfolgreiche Trainerlaufbahn geschaffen. Die Lehrinhalte umfassen unter anderem kommunikative Grundprinzipien, Teampsychologie und Managementbegriffe auf einem akademischen Niveau, allerdings in praktisch aufbereiteter Form.

Alle STRIVE Absolventen haben die Erfahrungen und die Fähigkeiten erlangt, sowohl ein Team erfolgreich zu bilden und anzuleiten, als auch einen Spieler individuell nach seinen Bedürfnissen zu betreuen. Unter anderem arbeiten unsere Trainer eng mit unserem ESL Meisterschaftsteam oder den Nachwuchsteams zusammen, um ihre Fähigkeiten auf höchsten Niveau einzusetzen und zu entwickeln.

Tribunal Vorstand Stefan Opitz äußerte sich zum Start wie folgt: „Ich bin sehr stolz, dass wir die ersten Absolventen der STRIVE Ausbildung an den Markt bringen können. Der Trainershop ist für die jungen Coaches die beste Möglichkeit, ihre erlangten Fähigkeiten zu nutzen und sich nebenher noch den ein oder anderen Euro dazuzuverdienen. Bisher sind drei Trainer im Shop buchbar, und wir hoffen, dass sich in den nächsten Tagen zahlreiche Interessierte aus der Community finden, die ebenfalls ihre Talente anbieten wollen.“

Weitere Informationen zum STRIVE Programm und zur Coaching Plattform finden Sie auf der offiziellen Website www.tribunal-esports.com/strive/ sowie auf unseren Social-Media-Kanälen.